Beschneiden

Das Beschneiden der Strauchpfingstrosen kann in den Monaten November-Dezember erfolgen und gliedert sich in drei unterschiedliche Phasen.

1) Ausputzen der Pflanze: Hierbei müssen alle Teile, die in den nachfolgenden Saisons keine neue Vegetation bilden, entfernt werden.

2) Tatsächliches Beschneiden: Es ist nur notwendig, um die Pflanze für den korrekten Wuchs zu formen oder um dem Strauch eine besondere Form zu verleihen.

3) Strauchbildung: Wenn die Pfingstrose zu stark in die Höhe wächst und nur wenige Äste entwickelt, muss sie beschnitten werden, um das Treiben neuer Schösslinge an der Basis anzuregen. Für die Bildung eines Strauchs muss die Pflanze großzügig beschnitten werden, wobei auch viele neue Knospen entfernt werden. Auf diese Weise bildet die Pflanze neue Schösslinge und beginnt, einen Strauch zu entwickeln.

Vereinzelung der Knospen

Um immer noch größere Blüten zu erzielen, sollten die Knospen vereinzelt werden, so dass die gesamte Energie und Kraft den verbleibenden zur Verfügung steht. Dieser Vorgang erfolgt üblicherweise zwischen Februar und März, der Zeitraum sollte jedoch auf Grundlage des lokalen Klimas gewählt werden, um nicht Gefahr zu laufen, dass Knospen entfernt werden, die eventuelle späte Frosteinbrüche unbeschadet überleben könnten. Aus diesem Grund darf die Vereinzelung der Knospen erst vorgenommen werden, nachdem sichergestellt wurde, dass die ersten Knospen ohne Probleme keimen, und wenn die Gefahr von späten Frosteinbrüchen gebannt ist.

10%

di sconto

Iscriviti alla newsletter
Ricevi il 10% di sconto sul tuo prossimo acquisto! Ti invieremo i migliori consigli di giardinaggio e le nostre offerte speciali.

Inserisci un indirizzo e-mail valido